Wie hieß der Philosoph?

Für unsere Philosophie Studenten.
JoachimStiller
Beiträge: 20087
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 19:47
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon JoachimStiller » Sa 11. Feb 2017, 00:13

Kürzlich fragte ich danach, wie noch gleich der Philosoph hieß, der versucht hat, den Egoismus bei Hobbes zu widerlegen... Habe ihn gerade gefunden: Schaftesbury... :)

https://de.wikipedia.org/wiki/Anthony_A ... haftesbury

JoachimStiller
Beiträge: 20087
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 19:47
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon JoachimStiller » Di 14. Feb 2017, 23:32

Wo würdet Ihr Shaftesbury einordnen? Bei den Rationalisten, oder bei den Empoiristen?

Gruß Joachim Stiller Münster

SokratischerDialog
Beiträge: 2221
Registriert: So 31. Jan 2016, 08:33

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon SokratischerDialog » Mi 15. Feb 2017, 07:29

Du hast von Philosophie echt keinen Dunst, oder?
Man sagt zwar es gäbe keine dummen Fragen, aber du beweist uns jedes Mal aufs Neue: Es gibt sie doch.

Was ist denn Empirismus oder Rationalismus? Moralische Kategorien? Oder nicht eher erkenntnistheoretische?
Und was wollte Shaftesbury nicht sein?

DILETTANT!!!

JoachimStiller
Beiträge: 20087
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 19:47
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon JoachimStiller » Mi 15. Feb 2017, 08:44

Es gibt im 17 Jahrhundert praktisch nur den Rationalismus auf dem Kontinent und den Empirismus in England... Und da muss sich Schaftesbury eben einfügen lassen... Ansonsten fällt er eben aus der Philosophiegeschite rasu... Passiert ja auch meistens bei ihm...Ich vermute jetzt einfach mal, dass man ihn als Gegenspieler von Hobbes genau so mit zum Rationalismus zählen musss, wie Hobbes selbst...

SokratischerDialog
Beiträge: 2221
Registriert: So 31. Jan 2016, 08:33

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon SokratischerDialog » Mi 15. Feb 2017, 09:19

Dilettant ist noch eine Untertreibung. Du solltest dringend die Grundlagen nachholen oder dich aus der Philosophie zurückziehen.

Zur Erklärung für die ganz Dummen: Empirismus und Rationalismus sind ERKENNTNISTHEORETISCHE Haltungen, nach denen entweder die Sinneswahrnehmungen oder die Ratio primär für Erkenntnis sind.
Jemand, der kein Sterbenswörtchen über die Bedingungen der Erkenntnis verliert, ist also hier nicht einordenbar. Und er betonte, dass er nichts zur Logik oder Erkenntnistheorie beitragen wolle. Es gehe ihm ausschließlich um die Ethik.

Du kannst ihn bei ethischen Schubladen einordnen, aber nicht bei erkenntnistheoretischen. Check?

JoachimStiller
Beiträge: 20087
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 19:47
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon JoachimStiller » Mi 15. Feb 2017, 13:37

Ich muss mich da etwas zur Wehr setzten... Shaftesbury gehört nicht mehr nur zu den Grundlagen der Philosophie, wie vielleicht Descartes, sondern das ist durchaus ein höheres Semester.. Ich selbst hatte den Namen bis vor wenigen Tagen überhaupt nicht mehr auf dem Schirm... Und es scheint wohl auch nur ein recht spezieller Streit mit Hobbes gewesen zu sein... Könnte aber auch sein, dass so etwas bei Hobbes öfters vorkam... Da waren auch noch andre Namen im Gespräch, und wohl auch im gleichen, oder doch zumindest in einem ähnlichen Zusammenahng...Mir fällt aber keiner mehr ein... Wir hatten mal einen Thread dazu...Abe rohne den Namen de sPhilosophen, es muss wohl einAbt oder ein Priester gewesen sein, finde ich den auch nciht mehr. Und es gibt wohl gegenäwrtig einn - ich glaube - schweizer Philosophen gleichen Namens, der weiderum diesen Abt ode rBischof zu widerlegen versucht, um damit Hobbes recht zu geben... Das führt in Foren regelmäßig zu absolutem Chaos, weil niemand mehr weiß, was und wer denn nun gerade gemeint ist...

SokratischerDialog
Beiträge: 2221
Registriert: So 31. Jan 2016, 08:33

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon SokratischerDialog » Mi 15. Feb 2017, 18:20

Was zum Geier laberst du da eigentlich?
Hat dir deine Oma nicht beigebracht, dass man zuerst nachdenkt bevor man irgendwas schreibt? Das hatte jetzt Null Bezug zu dem, worauf ich antwortete.
Es geht um das Scheitern des Versuchs einen Philosophen, der sich weigerte erkenntnistheoretische Standpunkte einzunehmen in ein erkenntnistheoretisches Schema hineinzupressen.

Dilettant!

MartinEibert
Beiträge: 4006
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 15:44

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon MartinEibert » Mi 15. Feb 2017, 19:02

wiederholer
Bild

JoachimStiller
Beiträge: 20087
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 19:47
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon JoachimStiller » Mi 15. Feb 2017, 21:12

Sokratischer Dialog ist ein Materialist, ein überheblicher, arroganter Schnösel, ein Misantrop und ein ...... Es macht absolut keinen Spaß, mit ihm zu diskutieren... Vor allem, wei er seine Diskussionspartner ständig abwertet... Das ist ein dissoziales Verhalten, das eines Akadmikers und Doktroranden absolut unwürdig ist... Was es ist? Ein ausgewachsener Minderwertigkeitskomplex vielleicht? Eine Flucht in Allwissenheit als Kompensationsstrategie... Denn er weiß: Wissen sit Macht, und die gilt es auszuüben... Das ist schon fast eine Überkompensation...

SokratischerDialog
Beiträge: 2221
Registriert: So 31. Jan 2016, 08:33

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon SokratischerDialog » Mi 15. Feb 2017, 21:29

Deine Analysen sind irrelevant und eine klassische Themenverfehlung.
Noch irgendwas zum Thema beizutragen?

JoachimStiller
Beiträge: 20087
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 19:47
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon JoachimStiller » Mi 15. Feb 2017, 22:21

Möchte echt mal wissen, woher wir uns kennen... Aus einem früheren Leben vielelicht?

SokratischerDialog
Beiträge: 2221
Registriert: So 31. Jan 2016, 08:33

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon SokratischerDialog » Do 16. Feb 2017, 06:25

Glücklicherweise kennen wir uns nicht. Ich habe auch keinerlei Bestreben dies zu ändern.
Da du thematisch nichts mehr zu sagen hast, gehe ich davon aus, dass du mit den Aussagen von mir überfordert warst und deshalb solchen Unsinn geschrieben hast.
Bleibt mir nur die Empfehlung einmal die Grundlagen der Philosophie anzueignen.

JoachimStiller
Beiträge: 20087
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 19:47
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Wie hieß der Philosoph?

Beitragvon JoachimStiller » Fr 17. Feb 2017, 02:00

Du bist einfach unglaublich... :lol: :lol: :lol:


Zurück zu „Studenten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast